Social Walks

Hinter diesem Begriff verbirgt sich schlichtweg ein Lernspaziergang, der einen besonderen Focus auf die Anwesenheit der anderen Hunde und auch Menschen legt. Eine kleine Gruppe (max. 7 Teilnehmer) trifft sich, um mit ihren Hunde (meistens an der Leine und in sicherem Abstand) einen Spaziergang in der schönen Natur zu machen. Wenn sich die Gruppe kennt, die Halter einverstanden sind und keine Brut-und Setzzeit ist, laufen wir auch schon mal ohne Leine mit den Hunden bei Fuß. Denn hier geht es nicht darum, daß die Hunde miteinander spielen, sondern daß sie lernen, in einer Gruppe ruhig und abrufbar zu bleiben. 

Das heißt, hier erfährt der ängstliche/unsichere Hund, daß andere Hunde/Menschen gar nicht so schlimm sind. Hier spürt der reactive Hund, daß man das Beisein von anderen Hunden auch entspannt hinnehmen kann. Der soziale Hund lernt, auch mal ruhig neben Artgenossen herzulaufen ohne diese gleich übersprudelnd zu überfallen. 

Wir Menschen lernen, nicht ständig hinter unserem Hund herzurufen oder ihn dauernd zu beobachten. Oder auch mal ruhig zu bleiben, wenn unser Hund sich etwas weiter entfernt. Wir lernen die Körpersprache zu verstehen und rechtzeitig das Richtige zu tun, auch wenn das manchmal lediglich ist, nicht die Nerven zu verlieren. 

Social Walks sind ein tolles Trainingselement, bei dem der Hund schöne und entspannte Erfahrungen im Beisin von anderen Hunden sammeln kann. Kleine Übungen zu Gehorsam, Geschicklichkeit oder Impulskontrolle erhöhen den Trainingseffekt.


Termine: 
Sonntags um 11 Uhr (Treffpunkt nach Wetter und Jahreszeit; per WhatsApp mitgeteilt)   

Preise: 
Einzelsession (ca. 90 min)    25€ 
5-er-Paket (á 90 Min)          125€ 
10-er-Paket (á 90 Min)        250€ 

Die Stunden können flexibel gebucht werden. Teilnahme muß nicht im Block abgearbeitet werden. Stunden aus einer Gruppenbuchung können für alle anderen Gruppen-Aktivitäten von TeamHundMensch verwendet werden. Stornierungen sind kurzfristig und kostenlos möglich.